Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Donnerstag, 17. Februar 2011, 10:15

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Da bin ich jetzt über was gestolpert. Warum müssen bei Verbundwerksotff-ULs die Hersteller mit jedem Gramm geizen? Das liest sich auf den ersten Blick so, als ob bei Metall ULs die Hersteller NICHT mit jedem Gramm geizen müßten und das ist mir nicht einsichtig. Verbundwerkstoffe sind immanent leichter als Metall. Daher sollten bei Verbundbauweise mehr "Gramme" verfügbar sein für Maßnahmen für strukturelle Integrität.

Montag, 7. Februar 2011, 00:03

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

@Jürgen: Plötzlich Nebel und Dunst in Finnland? Woher hast Du das? Ich kenn hier maximal Bodennebel im Herbst... EFIS ist klar. Es kommt auch definitiv ein FLIR/PNVS rein, da Nachtflug im Sommer hier zulässig ist, außer im Bereich der "absoluten Nacht". Einen Deutschen Wohnsitz habe ich nicht mehr und ich sehe nicht wirklich den Sinn darin, einen Deutschen Schein zu machen und die Maschine in DEU zuzulassen. Zumal der Aufwand ja recht groß wäre. Ich würde ja kaum die lokale Flugschule in meinem ...

Samstag, 5. Februar 2011, 12:53

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Die AC-10 kostet um die 90k plus Märchensteuer, je nach Ausstattung. Versicherung is für alle Gyros so teuer hier, da - wie üblich in FIN - Quasimonopole und kein richtiger Wettbewerb. Vollkasko ist nicht vorgeschrieben, aber grad, wenn man viel Außenlandungen macht, sicher keine dumme Idee. Millionär bin ich leider nicht . Aber ich setze halt meine Prioritäten. Gibt halt nicht jedes Jahr oder alle 2 Jahre einen Niegelnagelneuen Protz-Volvo oder -Audi (soll heißen, mit sämtlichen lt. Liste verfü...

Freitag, 4. Februar 2011, 22:38

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Yeah, urpsrünglich sollte es eine AC-10 sein, aber Vollkasko kostet 7500e / Saison (nicht pro Jahr...) in FIN...

Freitag, 4. Februar 2011, 20:07

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Ja, PPL hatte ich drüber nachgedacht. Funktioniert aber nicht wirklich, weil nur ULs, AutoGyros und Helos keiner Platzpflicht unterliegen. Damit wäre es ziemlich an dem Ursprungsgrund für die Beschaffung des LFZ vorbei. Edit: 140 - 150 km/h ist mir zuwenig. Da ist der Vorteil gegenüber einem Auto nicht mehr so groß, daß es die Beschaffung eines LFZ rechtfertigt. Und wenn ich die 600km hoch nach Oulu will, z.B. ist es schon ein Unterschied, ob ich 2h oder 4,5h unterwegs bin. Bei 2h kann ich am se...

Freitag, 4. Februar 2011, 18:18

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Jetzt verstanden. Wie gesagt, gelegentlich landet man auf Plätzen und für Grenzüberschreitenden Verkehr soll Funk auch recht hilfreich sein . Ich teile Deine Skepsis nicht. Es ist ja gerade der Sinn von Verbundwerkstoffen, Gewicht einzusparen. Daher seh ich nicht, warum ein niedriges Gewicht nun ein Grund für geringere Durability sein soll. Ein schönes Beispiel sind Formel-1 Fahrzeuge. Die sind großteilig in Verbundtechnik hergestellt und trotzdem ist der Fahrer darin gut geschützt. Das wirkt zi...

Freitag, 4. Februar 2011, 16:26

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Mit Faxen meinst Du die Funklizenz? Gelegentlich landet man ja doch mal auf Plätzen, sei es auf dem Heimatplatz, sei es zum Tanken. Und wenn ein Funkgerät an Bord ist muß nach Finnischem Recht mindestens einer der Insassen die Lizenz haben, sonst darf das FuG nicht betriebsbereit sein. Bezüglich der Stabilität - Ich fliege Strecke, keinen Kunstflug oder so. Außerdem traue ich Verbundwerkstoffen schon. Gibt genug nicht-UL Vögel, die auch aus Verbundmaterialien sind und die fallen auch nicht reihe...

Freitag, 4. Februar 2011, 00:32

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

@ul_bau: Ich lebe in Finland . Ich mußte erstmal bei der Luftfahrtbehörde nachfragen, ob Englisch auf Inlandsplätzen überhaupt akzeptiert ist, denn die Flugschule meinte, Englischer Funk wäre nur auf den internationalen Plätzen akzeptiert. Ebenso ist die internationale Funklizenz hier ein "Aufbaukurs" zur nationalen. Auch das muß die Flugschule nun erstmal mit der Behörde prüfen, ob ich die Internationale machen kann, ohne die Nationale zu haben. Hier ticken die Uhren doch etwas anders... Dafür ...

Donnerstag, 3. Februar 2011, 16:13

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Joo, ich muß auch erstmal die Finnische Pappe machen . Nicht so einfach, eine Flugschule zu finden, die in Englisch unterrichtet und ich bin grad am klären, ob ich die Funklizenz International erwerben kann, ohne die nationale zu haben. Mein Finnisch ist noch nicht so übermäßig gut . Außerdem ist die Shark gute 30% über meinem Budget - auch noch was, was gelöst werden will. Dafür könnte ich mit der tatsächlich bis nach DEU kommen - in akzeptabler Zeit, meine ich. Vmax 330km/h ist doch mal eine A...

Donnerstag, 3. Februar 2011, 11:43

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Ich glaube, ich hab die perfekte Maschine gefunden! Die Shark sieht sehr gut aus, zumindest nach Specsheet und gefällt mir auch optisch ausnehmend gut. Mal sehen, wie die sich entwickelt...

Montag, 24. Januar 2011, 09:57

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Ja das ist nicht leicht. Wenn ich nur nach Ultraleichtflugzeug goggle, kommen Millionen von Ergebnissen. Und alle Parameter wie Konfiguration, Reichweite etc. bei Goggle eingeben hilft auch nicht viel. Was ist denn eine CT und wo finde ich diesen Index?

Sonntag, 23. Januar 2011, 18:46

Forenbeitrag von: »s-32«

Orientierung zu Typen

Hallo, ich versuche mich gerade im Bereich UL-LFZ zu orientieren. Ursprünglich hatte ich an einen Autogiro gedacht, aber aufgrund der hohen Versciherungskosten (7500e/Saison hier in FIN) das vorläufig verworfen. Ich suche das richtige LFZ für Kurz- und Mittelstrecke zum Reisen. Bevorzugen würde ich eine Inline-Konfiguration (Pilot/PAX hintereinander). Geschlossene Kabine, Reichweite um 1000km und Vmax 180+km/h wären gut. Raum für ein wenig Gepäck sollte auch da sein. Das LFZ ist nicht für Sport ...

Bookmark and Share