Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: UL-Piloten.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 11. November 2013, 05:16

Der Neue aus den Philippinen

Ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich ich lebe als Rentner auf den Philippinen. Mein Echoklasseflugzeug (siehe Avatar) habe ich vor meiner Auswanderung verkauft. Durch Zufall habe ich in Deutschland noch sehr günstig eine Trikefläche erworben, die wohl auf einem 2 Sitzer war. Da ich mir von meiner Rente E-Klassefliegen nicht mehr leisten kann, möchte ich mir hier für diese Fläche ein Trike bauen und es hier fliegen. Das ist, wenn ich von unserem Grundstück aus starte und dort auch wieder lande und nicht höher als 500m fliege ohne Schein und Zulassung legal. Jetzt brauche ich noch einen (oder 2) Motore und Propeller dafür. Für wie viel Leistung ich mindestens brauche wäre ich dankbar. Und auch für Bilder von der Verbindung Trike-Drachenflügel. :danke
Alex

2

Dienstag, 12. November 2013, 17:40

Hallo Alex, und herzlich Willkommen!

freut mich das du von dem Unwetter auf den Philippinen verschont wurdest :kleeblatt
Um dir bei der Frage der benötigten Motorleistung behilflich zu sein, wäre es von Interesse welche Tragfläche du erworben hast, und ob du damit ggf. doppelsitzig fliegen möchtest.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


3

Sonntag, 5. Januar 2014, 06:33

Endlich habe ich hier einen Freund gefunden, der auch Pilot ist und mir beim Aufbau behilflich war. Die Fläche ist also La Moulette Profil und sieht von einen Mäuseloch abgesehen ganz gut aus. Das Mäuseloch lässt sich zunähen, und die fehlenden Latten kann man hier kostenlos aus Bambus machen, der auf meinen Grundstück wächst. Die Fläche war in Deutschland wohl mal als D- MORI angemeldet. Das M spricht ja dafür, dass sie auf einem Motortrike war. Auf der Homepage von La Molette die Fläche als Gliderfläche ausgewiesen, für Piloten bis 80 kg. Ein Motortrike wiegt ja auch einsitzig wesentlich mehr.
Ich hoffe, dass vielleicht einer hier weiß, wo die Fläche früher mal drauf war und weshalb sie verkauft wurde.
Alex
»Alex« hat folgendes Bild angehängt:
  • kite.jpg

4

Sonntag, 5. Januar 2014, 22:36

Hi Alex,

du weist aber schon das die Segellatten nicht einfach ein paar gerade Stangen sind?
Vielmehr dienen diese der Profilgebung und haben daher fast alle eine unterschiedliche Form.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


5

Montag, 6. Januar 2014, 01:39

Ich gehe davon aus, dass die durch die Spannung des Segels in die Form gebogen werden. aber wie viel, hängt natürlich davon ab, wie steif sie sind. Und da liegt das Problem. Ich lass meinen Schwager mal welche schneiden, und dann mal sehen, wie es aussieht. Eigentlich müsste man die ja auch als Ersatzteil von La Mouette bekommen, ich werde da mal versuchen.
Alex

6

Montag, 6. Januar 2014, 04:10

Wir haen das probiert, und es funktioniert nicht. Ich brauche also die richtigen Rippen. Ich habe La Moulette schon angeschrieben, mal sehen, ob die antworten. Oder weiß eine eine andere Bezugsquelle für die Dinger. Der Transport von Deutschland zu den Philippinen ist kein Problem.
Alex

7

Montag, 6. Januar 2014, 19:22

Hi Alex.
Die Fläche scheint wohl schon ein wenig älter zu sein, mit etwas Glück kann Dir LA MOUETTE einen Segellattenplan schicken. Das ist eine 1:1 Schablone jeder einzelnen Segellatte. Ein pfiffiger Schlosser kann dir dann vielleicht die Latten aus Alurohren nachbauen.
Trotzdem solltest du dir grundlegend noch einmal überlegen ob das überhaupt die richtige Tragfläche für Dein Vorhaben ist.
Falls die Fläche tatsächlich eine maximale Anhängelast von nur 80 kg erlaubt, sehe ich das als sehr kritisch.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


8

Dienstag, 7. Januar 2014, 02:37

La Moulette hat geantwortet, dass sie keine "ribs" haben, aber dass ich spare parts kaufen könnte. Ich habe noch mal geschrieben und Bilder von den Taschen angehängt, in die die Dinger eingeschoben werden. Mal sehen, was sie darauf antworten. Wenn sie die nicht liefern können, werde ich, wie von Dir vorgeschlagen um eine Zeichnung bitten.
Ich glaube allerdings, das einfach Alurohre nicht stabil genug sind. Aber Ich könnte da Kohlefaserrovings durchziehen.
Das mit den 80 Kg bezieht sich ja auch auf die Geschwindigkeit bei der die noch getragen werden, und die man laufend erreichen können. Und La Moulette sagt, dass sie ihre Flügel auf 6g testen, und ich wollte damit keinen Kunstflug machen. Mehr wie 3g werde ich wohl nicht damit fliegen.
Alex

Ähnliche Themen

Thema bewerten
Bookmark and Share