Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: UL-Piloten.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. Februar 2011, 21:51

Hinweise zur LTA - OHNE automatische Zündabschaltung bei Auslösung des Rettungsgerätes

In den Lufttüchtigkeitsforderungen für schwerkraftgesteuerte Ultraleichtflugzeuge wird gefordert:

„3.5.1 …Es muss sichergestellt sein, dass bei Betätigung der Auslösevorrichtung des Rettungsgerätes das Triebwerk ausgeschaltet wird.“

Diese Forderung ist sinnvoll, wenn man bedenkt, was ein unter Kraft drehender Propeller mit der Rakete oder der Hauptfangleine macht, wenn diese bei der Auslösung erfasst werden. Alledings steht diese Forderung sinngemäß auch so bei den Rettungsgeräte-Bauforderungen.
Sie gilt dort für alle ULs (weil sie ans obligatorische Rettungsgerät gebunden ist).
Diese Forderung wollten wir aus den Rettungsgeräte-Bauforderungen löschen lassen, weil dies dort auch die Zugpropeller-Antriebe betrifft und weil mit der automatischen Zündabschaltung (des Motors) nicht in das System des Rettungsgerätes eingegriffen wird.
Dabei hat das LBA festgestellt, dass bei manchen UL-Mustern diese generell geforderte Zündabschaltung nicht vorhanden ist.
Bei Besprechungen im BMVBS und im LBA wurde diese Forderung zurückgestutzt auf „eine Einrichtung zur Verhinderung einer Beschädigung oder Behinderung des Rettungsgerätes bei Pushern“.
Das LBA hat uns per Weisung Fristen gesetzt, innerhalb derer wir die Erfassung der betroffenen Geräte und Maßnahmen umzusetzen haben, dass bei allen DULV zugelassenen Trikes der Einbau dieser „Notabschaltung“ erfolgt ist. Die letzte Frist läuft bis 31.03.2011.
Es sind alle UL-Muster zu überprüfen, bei denen das Rettungsgerät vor dem Propeller eingebaut ist (also alle „Pusher“).
Läuft die Frist ab, ohne dass der Einbau der Zündabschaltung vollzogen wurde, müssen ab dem 31.03.2011 alle Insassen eines solchen ULs („Pusher“ ohne Zündabschaltung) einen zugelassenen Personenfallschirm tragen.
Streng genommen sind bei allen Trikes diese Zündabschaltungen verbaut, weil sie bei der Musterprüfung gefordert wurden. Aber in vielen Musterakten finden wir keinen Eintrag, mit dem der Einbau dokumentiert ist. Es ist also nicht festgehalten, wie diese Forderung umgesetzt ist. Das müssen wir ändern.
Beim DULV sind alle Trikes betroffen, weil diese eben alle Pusher sind. Dreiachser als Pusher hat der DULV nicht zugelassen.

Ein sogenannter "Quickstopschalter" oder auch "Totmannschalter" aus dem Bootsbereich (zwischen 10 und 30 €). Dort werden diese Schalter zur schnellen und automatischen Motorabschaltung genutzt, wenn z. B. der Bootsführer über Bord gegangen ist. Diese Schalter können auch bei uns eingesetzt werden (das Ende, das beim Bootsführer mit dem Karabiner festgemacht wird, kann am Auslösegriff des Rettungsgerätes angebracht werden). Je nach Motortyp erforden sie aber unterschiedlichen Aufwand - Doppelzündsysteme brauchen dann zwei Schalter oder eine entsprechende Elektrik mit Relais etc.




Die Halter der Trikes, die einen Musterbetreuer und einen funktionierenden Vertrieb haben, werden wohl mit Infos von ihrem Hersteller oder Musterbetreuer versorgt. Das heißt, dass wir vom DULV mit dem Hersteller kommunizieren, ggf. die nötigen Unterlagen von dort einfordern und so für die Halter und Piloten mustergerechte Einbaulösungen vorhalten können.


Ein anderes Thema ist das bei den sogenannten "verwaisten" Zulassungen. Das heißt: Was ist, wenn es den Hersteller oder Musterbetreuer nicht mehr gibt? Dann ist der Halter verantwortlich und der DULV hat dann direkt mit dem betroffenen Halter zu reden. Aus diesem Grunde arbeiten wir daran, Lösungen als Vorschläge zu erarbeiten und werden an dieser Stelle weiter darüber informieren.

Eine andere, bereits sehr professionelle Lösung bieten die Firmen PowerTrike und Junkers Profly an. Der Trennschalter ist so zu montieren, dass bei Betätigung des Auslösegriffes der Stift des Zündungstrennschalters gezogen wird. Es besteht die Möglichkeit, den Zündungstrennschalter entweder auf "öffnen" oder "schließen" zu schalten. ( für 2 / 4 Taktmotor)






Auch die Fa. Aviation Products bietet eine professionelle Lösung an.
»Michael Paul« hat folgende Datei angehängt:
  Always Happy Landings

  Michael Paul


2

Montag, 21. Februar 2011, 21:15

Habe heute bestellt!

Hallo zusammen,

ich habe heute den Notausschalter von der Firma "Powertrike" bestellt.
Scheint der gleiche Schalter wie der von Junkers angebotene zu sein, allerdings 10,- Euro günstiger.
119,- EURO + 6,90 Versand // Werde dann hier berichten ob ich zufrieden bin.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


3

Dienstag, 22. Februar 2011, 14:00

Hallo Michael,

na da sind wir aber mal gespannt auf Deinen Kommentar.

Ist doch erstaunlich, dass der DULV Werbung für Plagiate macht, die andere Entwickelt haben.
Sogar die Kabelfarben sind die Gleichen wie beim Original und das ist nicht Powertrike oder Junkers.

Grüße
Henry-Archibald

4

Dienstag, 22. Februar 2011, 16:59

Werbung?

Hallo Henry-Archibald,
ich glaube nicht dass der DULV, wie auch UL-Piloten.de in irgendeiner Form "Werbung" für einen bestimmten Notausschalter machen möchte.
Wir möchten lediglich einige Bezugsquellen nennen.

Für einige potenzielle Kunden zählt vielleicht nur der Preis, für andere nur die beste Qualität, und andere wiederum kaufen den Preis-Leistung Sieger.
Ich lade jeden herzlich ein, hier weitere Bezugsquellen aufzuzeigen, oder die Vorteile / Nachteile einiger Fabrikate konstruktiv zu benennen.
So kann jeder, das für die eigenen Bedürfnisse passende Produkt erwerben.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


5

Dienstag, 22. Februar 2011, 17:06

Hallo Henry - Archibald,

Interessant!

Aber woher nimmst Du Deine Kenntnisse? Ich kann mir nicht vorstellen das der DULV für Plagiate wirbt?!
Ebenso Deine Darstellung der Kabelfarben: Schwarze Kabel und rote Polstecker machen bereits ein "Plagiat" aus? Donnerwetter, das hätt ich nicht gedacht!

Meines Erachtens hat das eine Firma entwickelt und drei vertreiben es nun. Wenn einer davon der Entwickler ist stellt sich doch die logische Frage, warum er dann nicht gegen die anderen Beiden vorgeht, sondern statt dessen seelenruhig zusieht wie diese es vertreiben?

Sollte ich mal ein Kabel in meiner Wohnung verlegen lassen dann pass ich wohl künftig besser auf, dass das nicht standardmäßig weiß ist, denn dann könnte es sich bereits um ein Plagiat handeln?
Und wie ich gerade vor Fertigstellung meines Beitrages gesehen habe, sieht es Michael wohl ähnlich?!

Klär uns doch bitte mal auf!

Gruß Ingo

6

Dienstag, 22. Februar 2011, 17:31

Hallo Michael,

natürlich hast Du recht damit, aber dann veröffentliche doch bitte alle Preise.
Oder gibt es die nicht für alle drei Varianten ?

7

Dienstag, 22. Februar 2011, 17:39

Hallo Ingo,

mußt Du eigentlich zu allem Deinen Kommentar abgeben ?

Wenn eine Firma etwas entwickelt, hat sie sich etwas dabei gedacht.
Und wenn einer etwas kopiert, sollte er es doch etwas anders machen und nicht auch noch das gleiche System UND die Kabelfarben verwenden.
Das hat mit den üblichen Teilen nichts zu tun.
Dein unqualifizierter Kommentar zeigt lediglich, dass Du anscheinend noch sehr jung bist.

8

Dienstag, 22. Februar 2011, 17:49

Hallo Henry - Archibald,

sag mal wie bist Du denn drauf?

Meine Fragen sind doch wohl berechtigt nachdem was Du ausführst?!

Deshalb sind`s ja auch nur Fragen nicht? Klar kann man es ändern, wenn`s denn auch wirklich Kopien sind?!
Aber allein nur von der Farbauswahl darauf zu schließen ist doch wohl mehr als vage oder? Im Übrigen fragte ich ja auch danach, woher Du Deine Kenntnisse beziehst? Klär uns doch mal anhand konkreter Dinge auf! Mehr wollte ich doch gar nicht.

Ja Du hast vollkommen recht, ich bin mit 47 Jahren "noch viel zu jung" um konkrete Fragen an Dich zu richten! :klatsche

Kann es sein, das Du irgendwie mit dem "Entwickler" den Du ja nicht nennst involviert bist und deshalb keinerlei Fragen oder Meinungen zulässt?
Vielleicht bist Du aber auch das Gegenteil von dem, was Du von mir meinst, zu alt? :P

Gruß Ingo

9

Dienstag, 22. Februar 2011, 18:22

Hallo Ingo,

wäre schön, wenn Du sachlich bleiben würdest.
Das hier ist ein öffentliches Forum und keine Profilierungsbasis.

Ich kenne mich in der Szene etwas aus und weiss z.B. von verschiedenen Homepages, wer was wann und wo entwickelt hat.
Deshalb lass das infantile Gehabe.
Du stellst keine Fragen, sondern versuchst Dich zu profilieren.

Nein, ich bin mit dem " Entwickler " nicht involviert, sondern habe nur einen gesunden Menschenverstand um solche Aktionen
zu bemängeln.

Wenn man auf etwas hinweisen will, sollte das objektiv sein und das ist meine Feststellung.









10

Dienstag, 22. Februar 2011, 18:40

Hallo Henry - Archibald,

mit nichten will ich mich hier profilieren und hab`s auch gar nicht nötig!

Du solltest besser mal Deine Art und Weise überprüfen, bevor Du mich hier angreifst!!!

Ich hatte lediglich meine Meinung abgegeben und Fragen gestellt, die Du ja nun doch recht einfach beantwortet hast. Was ist daran bitte unsachlich?

Aber austeilen und dann das Folgende nicht einstecken wollen dürfte nicht so ganz gehen! Oder bist Du anderer Meinung? Du hattest doch auf meine Fragen behauptet, diese seine unqualifiziert und mit: "... ich sei offensichtlich zu jung" argumentiert! Aber vielleicht warst Du ja auch nur der Ansicht, eben weil Du mich und mein Alter nicht kanntest, ich "sei noch zu klein" um meine Fragen beantwortet zu bekommen?
Und krieg`s jetzt bitte nicht wieder in den falschen Hals, ich habe "sei noch zu klein" bewusst in Anführung gestzt, weil es ein Spass darstellen soll!

Nun hast Du die Fragen beantwortet und damit ist es doch gut! Warum aber reagierst Du zuerst vollkommen daneben? Hab Dir doch mit meinen Fragen gar nichts getan und Dich auch in keiner Weise angegriffen!
Im Gegenteil, das ist doch Dein Part: Erst bin ich offensichtlich zu jung und mein Kommentar unqualifiziert und in Deinem letzten Beitrag will ich mich auch noch profilieren - wie? was? hä?

Gruß Ingo

11

Dienstag, 22. Februar 2011, 18:48

Was soll man dazu sagen..... lies mal Deine Kommentare, die Du überall abgibst.
Die sagen genug.
Du greifst ja alle und jeden an und dann sind´s wieder die bösen Anderen.

Vergiss es, sowas gab´s bei uns mal vor langer Zeit im Kindergarten.

12

Dienstag, 22. Februar 2011, 18:57

Mein Freund, langsam ist es genug!!!

Du nimmst Dir hier Dinge heraus, die Du nicht einmal ansatzweise beurteilen kannst!
Kindergarten ist richtig, aber offensichtlich handelt es sich dabei um den Deinigen?!

Und ich greife alle und jeden an? Ja? Wen denn? Oder meintest Du evtl.Lothar, der vom Prinzip her die gleiche Art und Weise hat wie Du?

Tut mir leid, aber ich werde nun nichts mehr dazu schreiben, Deine Art ist mir zu primitiv! Du fasst Fragen völlig falsch auf, reagierst daher auch
ebenso falsch und unberechtigt, obendrein fühlst Du Dich noch im Recht! Spiel nun bitte allein weiter mit Deinem Ball, Du so erfahrener Mensch!
Und vor allem, disqualifiziere Dich hier ruhig weiter, es ist ja Deine Sache!

13

Dienstag, 22. Februar 2011, 20:16

Thema verfehlt

Bitte zurück zum Thema!

Mit nur 9,95 Euro ist der Quick Stop Schalter wohl der günstigste.
Rein optisch sieht der für mich nicht ganz so professionell aus. Für ein Motorboot vielleicht noch ausreichend, aber für ein Ultraleichtflugzeug auch? Was meint Ihr?

Der Schalter von AviationProducts sieht schon professioneller aus und wurde mir für 79,00 € zzgl. Versand und MwSt. angeboten.

Die Preise von Junkers und PowerTrike hatte ich oben ja schon beschrieben.
Andere Hersteller habe ich nicht gefunden. Wer kennt noch weitere Hersteller oder Lieferanten?


Und nun "BITTE" keine Gegenseiten Vorwürfe mehr, das gehört hier nicht hin, aber sehr gerne fachliche Diskussionen. :danke
  Always Happy Landings

  Michael Paul


14

Donnerstag, 24. Februar 2011, 20:01

Der Notausschalter ist angekommen.

Hallo zusammen, hier das versprochene Feedback.
Der Schalter ist heute angekommen. Geliefert wurde das neue kleine Modell aus CNC gefrästen hochfesten Aluminium, rot eloxiert.


  • Verarbeitung: „Sehr gut“ Die Verarbeitung macht einen sehr professionellen Eindruck. Schön wäre es jedoch wenn die Anschlusskabel länger wären. Ich werde die Kabel für die Verwendung an meinem Trike verlängern müssen.
  • Lieferzeit: „Befriedigend“ Wie so oft in der UL- Branche wird nur nach Vorkasse geliefert. Wenn es mal schnell gehen muss ist das ärgerlich. PayPal wäre doch eine so einfache Lösung, wurde aber nicht angeboten.
  • Verpackung: Gut, Inkl. Einbauanleitung
  • Preis: Naja, geben wir mal ein „Ausreichend“ aufgrund der sauberen Verarbeitung. Obwohl der Schalter bei Power Trike immer noch 10,00 Euro günstiger ist als bei Junkers, finde ich 127,21 € inkl. Versand für einen Schalter schon grenzwertig.
Fazit: Hier sollte man trotzdem nicht am falschen Ende sparen. Eine Fehlauslösung eines billigen Eigenbaus kann einen teuer zu stehen kommen.
Ich habe z.B. auch schon gesehen dass jemand die Rakete mit den Zündkerzensteckern verbunden hat.
Der Raketentreibsatz soll dann wohl die Stecker abreißen was wiederum zum Motorstopp führen soll.
Von einer derartigen Lösung kann ich nur abraten. Die Energie der Rakete soll lieber den Schirm aus dem Container transportieren und letztendlich den Packschlauch vom Schirm ziehen.
Gleiches gilt übrigens für die zahlreichen Kabelbinder mit deren Hilfe oft Fangleine und Karabiner befestigt wird. :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt
»Michael Paul« hat folgendes Bild angehängt:
  • Notausschalter.jpg
  Always Happy Landings

  Michael Paul


Thema bewerten
Bookmark and Share