Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 8. April 2010, 21:06

Was ist ein Tragschrauber oder Gyrocopter?


:smiley_40 Tragschrauber (auch Gyrokopter genannt) sind die jüngsten Sprösslinge der UL Familie. Er ist ein Drehflügler und ähnelt in seiner Funktionsweise kleinen Hubschraubern. Der Hauptunterschied zum Hubschrauber besteht darin, dass der Rotor des Tragschraubers allein vom Fahrtwind angetrieben wird (Autorotation). Der Auftrieb wird wie beim Hubschrauber durch die Relativbewegung des Rotorblattes gegenüber der umgebenden Luft erzeugt. Der Vortrieb erfolgt, wie beim Starrflügelflugzeug, meist durch ein Propellertriebwerk.

Tragschrauber sind besonders geeignet für Anwendungen, bei denen eine geringe Geschwindigkeiten erwünscht, aber Senkrechtstart und -landung nicht notwendig sind.

Vorteile eines Gyrocopter


  • Überziehsicherheit (kein Strömungsabriss)
  • kurze Landestrecke
  • geringe Bau-, Wartungs- und Betriebsmittelkosten,
  • das geringe Gewicht
  • geringer Platzbedarf im Hangar
  • einfache Erlernbarkeit.

Als Erfinder des Tragschrauber gilt der Spanier Juan de la Cierva im Jahre 1923.
Seit Mai 2004 sind in Deutschland Tragschrauber als Ultraleichtflugzeuge zugelassen und dürfen, nach dem Ablegen einer Zusatzprüfung, auch mit Ultraleichtflug-Lizenz geflogen werden. Für den Erwerb der Tragschrauber Sportpiloten-Lizenz ist es möglich, die Ausbildung ausschließlich auf Tragschraubern zu absolvieren, ohne eine Ausbildung auf Flächenflugzeuge zu machen.

:smiley_41 Fragen, Feedback, Änderungen oder Anregungen? Bitte schreibt hier im Flieger-Forum.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


Thema bewerten
Bookmark and Share