Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: UL-Piloten.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Mai 2009, 18:37

MoSchi Ausbildung im Flachland?

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit kreist regelmäßig in den Abendstunden ein Motorschirm Trike über unserer Stadt.
Davon fasziniert interessiert mich nun, wie ich auf dem einfachsten (und natürlich auch günstigsten) Weg an eine Lizenz für ein MoSchi Trike (<120kg) kommen kann.

In diversen Foren habe ich schon herumgestöbert, oft wird empfohlen, zunächst den Gleitschirm A-Schein zu machen bevor man zum Motorschirm übergeht. Wenn es geht, würde ich mir das gerne sparen bzw. in die MoSchi Ausbildung integrieren.

Zudem wohne ich im Flachland (Münsterland), d.h. die komplette Ausbildung sollte an der Winde stattfinden. Mehrtägige Reisen ins bergische Land lassen weder mein Budget noch meine Zeit zu.

Kennt Ihr eine Möglichkeit, wie man das möglichst günstig realisieren kann?


Vielen Dank.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schepi« (27. Mai 2009, 18:38)


2

Donnerstag, 28. Mai 2009, 10:37

RE: MoSchi Ausbildung im Flachland?

Hallo Schepi,
ob es nun günstig ist, kommt ja hauptsächlich auf die Flugschule an!
Die Sache mit dem A - Schein ist überholt. Inzwischen bilden die Schulen auch schon direkt auf Motorschirmtrike aus.
Hier findest Du genaue Hinweise dazu:

http://www.dulv.de/Motorschirm/Ausbildun…g-Leer/K161.htm

Das wars aber auch schon! Bei dem DULV - Formular zu den Flugschuladressen - Motorschirm ist nichts zu finden!
Am besten beraten bist Du, wenn Du Dich an den Motorschirmverband wendest! Dort bekommst Du am ehesten alle Infos, die Du brauchst. Der DULV ist ohnehin ein relativ schlechter Ansprechpartner in Sachen Motorschirm.
Hier findest Du Infos und kannst auch den Vorstand per Telefon oder Mail erreichen:

http://www.motorschirm-verband.de/

Ruf einfach mal den Jens Tamke an:034322/44 426 , sagst einen schonen Gruss von mir und er wird Dich sehr kompetent beraten!


Gruß Ingo

3

Freitag, 29. Mai 2009, 13:17

Vielen Dank für die Infos, Ingo.

Das sind gute Nachrichten, ich hatte gehofft, dass es direkte Schulungen für den Motorschirm gibt.
Muss ich nur noch eine Schule finden die das in meiner Region anbietet.

Bevor ich den Jens Tamke anrufe, kann mir jemand aus Erfahrung sagen wieviel man für eine Ausbildung in etwa anlegen muss?

Vielen Dank.

4

Freitag, 29. Mai 2009, 15:53

Hallo Schepi,
das hast Du schon richtig verstanden! Es gibt reine Flugschulen für Motorschirm. Aber nicht alle schulen sofort auf Trike, weil diese Möglichkeit noch nicht so lange existent ist! Früher waren die Vorgaben so, dass Du zunächst Gleitschirm A und B machen musstest, dann Rucksackmotor und am Schluss die Trikeausbildung.
Inzwischen ist man aber dahintergekommen, was das für ein Schwachsinn es ist. Denn jede Startart hat ihre besonderen Voraussetzungen! Wozu muss ich denn mit so einem komischen Rucksackmotor eine Ausbildung machen, wenn ich ja eh nur Trike fliegen will? Dazu kommt das es nur eine reine Geldschneiderei ist, wenn ich niemals mit dem Schirm am Berg fliege und mir auch keinesfalls einen "Buckelmotor" antue. Daher stellen wir diese Dinger auch nicht her. Bereits vor 17 Jahren prognostizierte ich das es nicht gut sein kann, wenn der Mensch das Fahrwerk bildet und das derjenige, der völlig gesund ist nach 10 Jahren aktiver Fliegerei Probleme mit seinem Rücken und den Knien haben wird! Und genauso kam es auch. Heute schreien viele, das sie ein Trike suchen, weil ihr Körper es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr schafft.
Und wir stiften keinen zur Selbstvertümmelung an, nur wegen des Verdienstes.
Übrigens, würde ich mich als Trikeflieger - parallel zur ehem. Gleitschirm/Motorschirmschulung - auch niemals mit einem Drachen von so einer Rampe stürzen! Hab ich mal in Bassano gesehen und dachte nur: Nö, nö liebass nich!

Ruf den Jens doch gleich an! Er wird Dir sagen können was es kostet und wo Du eine geeignete Schule in Deiner Nähe findest.
Ach ja, und ein passendes Gerät bekommst Du bei mir! Lass Dir auf keinen Fall etwas in einer Schule aufschwatzen, damit wirst Du meißt nicht glücklich. (Erfahungswerte)

Gruß Ingo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ul_bau« (29. Mai 2009, 15:55)


Thema bewerten
Bookmark and Share