Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 24. Februar 2009, 13:19

Neuling hat paar fragen...

hallo,

ich bin jetzt grad 19 geworden und interessiere mich sehr fürs thema ultraleichtfliegen, habe aber noch ein paar fragen offen:

1. Was wäre das sinnvollste für mich zum Einstieg und in meinem alter an flugobjekt? Da scheint es ja unendlich viele verschiedene aus dieser rubrik zu geben...

2. was komtm finanziell auf mich zu? einmalig (also ausbildung + ausrüstung) und monatlich?

3. ist es gängig/möglich in einen verein beizutreten, der ein paar flugzeuge hat, die man dan mitbenutzen kann? weil mit 19 eins anschaffen ist wohl unbezahlbar.... was kostet sowas?

4.gibt es sonst irgendwelche einschränkungen die meinen plan durchkreuzen könnten?

5. Wie weit kann man mit so einem gerät fliegen? Könnte ich also "mal eben" zu verwandten ins 300km entfernte freiburg fliegen? so als alternative zum zug oder auto ;-)

danke im voraus für die antworten!

Gruß,

Theo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »t.m.« (24. Februar 2009, 13:49)


2

Dienstag, 24. Februar 2009, 20:21

RE: Neuling hat paar fragen...

Hallo Theo!
Herzlich Willkommen im Forum, und herzlichen Glückwunsch zum Interesse am Ultraleichtfliegen.
Mal schauen ob wir Deinen Wissenshunger befriedigen können.

Zitat

1. Was wäre das sinnvollste für mich zum Einstieg und in meinem alter an Flugobjekt? Da scheint es ja unendlich viele verschiedene aus dieser Rubrik zu geben...
Also die Art des Flugobjekt hängt weniger von Deinem Alter ab, vielmehr von Deinem Interesse und nicht zuletzt von Deinem Geldbeutel.

Zitat

2. was kommt finanziell auf mich zu? einmalig (also Ausbildung + Ausrüstung) und monatlich?
Der Flugschein kostet Dich je nach Talent so um die 4.000 Euro. Darin sind dann alle Gebühren für Flugstunden, Prüfungsgebühren, Theorieunterricht etc. enthalten.

Zitat

3. ist es gängig/möglich in einen verein beizutreten, der ein paar flugzeuge hat, die man dan mitbenutzen kann? weil mit 19 eins anschaffen ist wohl unbezahlbar.... was kostet sowas?
Der Preis des Flugzeugs hängt natürlich extrem von der Art deiner Ausbildung ab.
Ob nun ein Minimum, Motorschirm, Trike, Dreiachser oder Tragschrauber? Die Qual der Wahl liegt bei Dir. Falls es nicht sofort ein eigenes Gerät werden soll (der Schein war ja schon teuer genug) bieten Dir fast alle Flugschulen auch ein Flugzeug zum Charten an.

Zitat

4.gibt es sonst irgendwelche einschränkungen die meinen plan durchkreuzen könnten?
Außer der eifersüchtigen Freundin , könnte dir das fliegerärztliche Untersuchungszeugnis deinen Plan durchkreuzen, aber wenn Du nicht gerade blind wie unser Maulwurf bist, und beim Treppensteigen nicht schnaufst wie die 95 jährige Schwiegermutter wirst Du die Hürde mit Deinen 19 Lenzen schon schaffen.
:gewichtheber

Zitat

5. Wie weit kann man mit so einem gerät fliegen? Könnte ich also "mal eben" zu verwandten ins 300km entfernte freiburg fliegen? so als alternative zum zug oder auto ;-)
Auch das hängt natürlich extrem von der Art des Flugzeuges ab. 300km kannst Du mit jedem Gerät fliegen. Mit dem Motorschirm braucht Du dafür 1 Tag, mit einem flotten Dreiachser 1,5 Stunden.
So lieber Theo, dann sag uns mal welches Fluggerät Dir am ehesten zusagt, damit wir dich dann passend weiter beraten können.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


3

Dienstag, 24. Februar 2009, 20:45

Hi,

danke für die Antworten!

also am tollsten wär natürlich so eine 3-achsige maschine, wahrscheinlich aber auch am teuersten!?
Ich hab noch ein paar fragen ;-)

1. was benötigt so ein teil eigentlich an cherosin (oder was immer man da reinkippt) und was kostet das?
2. Wie lange ist die Fluglizenz gültig? muss man die auffrischen lassen bzw fallen sonstige folgekosten an?
3. sag mir bitte mal was solche maschinen monatlich/jährlich(?) kosten zur miete bzw wenn man im verein ist? Wie wird das gehandhabt?
4. Wie hoch sind eigentlich lande/startgebühren an flugplätzen?
5. Kann man die Maschinen dort parken (für mehrere tage)?

also ich hätte für dieses hobby monatlich so ca. 400euro zur verfügung....komm ich damit so ganz allgemein und grob hin?

ich hab halt noch überhaupt keinen durchblick wie das alles gehandhabt wird....

Gruß,

Theo

4

Dienstag, 24. Februar 2009, 21:16

Hallo,

fast alle UL´s benötigen den ganz normalen Super Treibstoff von der Tanke von nebenan. Glücklciherweise haben inzwischen viele Fluplätze eine eigene Tankstelle. Die Fluglizenz hat eine Gültigkeit von fünf Jahren und muss unter Nachweisung der Flugpraxis verlängert werden. Die Folgekosten hierfür sind äußerst gering.
Die Charterkosten von Leihflugzeugen werden m.W. nach Flugstunden abgerechnet. Die Preise hierfür dürften so um die 100€/h inkl. Spritt liegen. Oftmals gibt es auch sogenannte Haltergemeinschaften, bei der sich mehrere Piloten ein Gerät zusammen kaufen. Das verringert dann natürlich auch die Folgekosten wie z.B Hangargebühren, Versicherung und Jahresnachprüfung.
Die Landegebühren liegen je nach Flugplatz zwischen 2€ und ca 5€. Unterstellmöglichkeiten werden oft für schmales Geld angeboten. Am besten fragt man vorher telefonisch an.

Zitat

also ich hätte für dieses hobby monatlich so ca. 400euro zur verfügung....komm ich damit so ganz allgemein und grob hin?

ich hab halt noch überhaupt keinen durchblick wie das alles gehandhabt wird....
Mit 400,-€ kommt man schon ziemlich weit, es ist ja auch nicht immer Fliegerwetter. Und der nette Schnack mit den Fliegerkollen ist auch eine Fahrt zum Flugplatz wert.
  Always Happy Landings

  Michael Paul


5

Mittwoch, 25. Februar 2009, 09:44

hi,

also ich hab mir das jetzt nochmal genauer überlegt...100euro pro stunde ist schon bisschen krass....
gibt es irgendwo eine liste wo ich die einzelnen flugkörper mteinander vergleichen kann, die in frage kommen würen? Und kann ich mit der Lizenz die ich dann für 4000euro mache jedes gerät fliegen? ichhab mir das so vorgestellt das ich so für den "alltäglichen gebrauch" dann irgendwas kleines benutze, motorschirm oder so und wnen ich mal nach freiburg will oder so dann das 3-achsige teil!?

Kann man dann eigentlich (gerade bei einem, 3-achser) noch Leute mitnehmen? oder ist da immer nur platz für den piloten?

Gruß,
theo

6

Mittwoch, 25. Februar 2009, 14:05

Hallo Theo,
eine Art Liste gibt es! Der Katalog "Flügel Der Welt" erscheint jährlich, ab diesem Jahr in zweifacher Ausführung. (siehe dazu auch hier: http://www.flying-pages.com/)
Wenn Du eine UL - Lizenz gemacht hast, darfst Du zunächst nur dieses Baumuster und diesen Typ fliegen!
Wenn Du z.B. einen Dreiachsertyp fliegst und einen anderen Dreiachsertyp fliegen willst reicht eine Geräte- und Baumustereinweisung, also einen oder mehrere Flüge mit einem Fluglehrer auf dem neuen Typ aus.
Wenn Du aber beispielsweise ein Trike, Minimum oder Motorschirm fliegen willst, benötigst Du auch eine Einweisung denn Du erhältst dann ja ein zusätzliches "Beiblatt F". Diese Einweisung ist mit einer kleinen Umschulung vergleichbar, bei der Deine Theorie Deines bisherigen UL - Scheines bleibt, aber Du die volle Praxisstundenzahl machen musst.
Alles fliegen mit einem Schein dürfte, gerade in Deutschland, ein Wunschtraum sein und auch bleiben. Allerdings hat das natürlich auch mit Sicherheitsstandards zu tun, das darf man nicht verkennen!
Ob Du Leute mitnehmen kannst kommt darauf an, was Du Dir zulegst: Es gibt ja Einsitzer und Zweisitzer - ist eben immer eine Frage des Preises, den Du bereit bist auszugeben. Wenn Du jedoch doppelsitzig fliegen willst, musst Du nach Deinem Scheinerhalt mindestens 60 Stunden fliegen und dann beim jeweiligen Verband der zuständig ist, die Passagierflugberechtigung beantragen.

An dieser Stelle möchte ich noch Michaels Auflistung ergänzen:
Es gibt ja die so genannte 120 kg - Klasse! Das heißt, Dein Fluggerät darf ohne Pilot, Betriebsstoff und Gepäck nicht mehr als max. 120 kg wiegen. Dort verhält es sich so, das Du Deinen "Schein" auf Lebenszeit hast, ohne das dort innerhalb der genannten 5 Jahre eine Stundenzahl nachgewiesen werden muss. Des Weiteren benötigst Du dann keine Flugmedizinische Überprüfung mehr und eine Jahresnachprüfung machst Du auch in Eigenregie, so dass dafür auch keine Kosten anfallen!
Das ist i.d.R. die Kostengünstigste Alternative. Übrigens, bist Du mit der 120 kg - Klasse nicht zwangsläufig langsamer unterwegs, als andere UL`s.

Zitat:
"...für den "alltäglichen gebrauch" dann irgendwas kleines benutze, motorschirm oder so und wnen ich mal nach freiburg will oder so dann das 3-achsige teil!?"

Also dafür, das Du ja auch nicht unendlich viel zur Verfügung hast und auch nicht ausgeben willst, gehst Du ganz schön ran!
Alles kostet heute relativ viel Geld. Und ein "kleines" für den alltäglichen Gebrauch und noch ein Dreiachser für weite Strecken dürfte wohl auch Dein Budget deutlich übersteigen, selbst dann, wenn Du Dir den Dreiachser nur mal chartern willst.
Da Du aber noch wenige Kenntnisse hast, empfehle ich Dir die kostengünstigste Alternative, nämlich die 120 kg - Klasse, die ja auch nicht langsam fliegt!

Wenn Du vorab mehr wissen willst (alles hier ausführlich zu erklären würde den Rahmen sprengen) kannst Du Dich auf unserer Homepage umsehen: http://www.ul-flugzeugbau-quander.de/ oder mich auch anrufen um Deine Fragen zu stellen. Außerdem findest Du auf unserer HP eine kurz gefasste Infobroschüre zum Thema UL - fliegen, die Du Dir dort Downloaden kannst unter:
http://www.ul-flugzeugbau-quander.de/dow…/broschuere.pdf

Gruß Ingo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ul_bau« (25. Februar 2009, 14:07)


7

Sonntag, 1. März 2009, 10:26

hey,

kann ich mit so einem trike (z.B.) oder wie die teile heißen auf feldwegen starten/laden?

und dann hab ich noch ne frage: wo fliegt ihr eigentlich dann so rum wenn ihr z.b. mit ner 3-achsigen maschine fliegt. weil für grobe 100euro pro h (sofern man keine eigene hat) nur mal "so eben" nen rundflug über die heimatstadt!? oder gibts da irgendwelche ziel? sorry...ich kann mir das grad nicht wirklich vorstellen ;-)

UND: gibt es einen preislichen unterschied zwischen einer fluglizenz für 3-achser und irgendwas aus der trike-kategorie?

gruß,
theo

8

Sonntag, 1. März 2009, 15:11

Hallo Theo,
wie gesagt, hier alles zu schreiben würde den Rahmen sprengen! Rufmich doch einfach an, bin zu Hause: 033439/82142

Gruß Ingo

Thema bewerten
Bookmark and Share